Patrick Stanke

Vita

Patrick Stankes Biografie

In kürzester Zeit avancierte Patrick Stanke zum deutschlandweit gefragten und erfolgreichen Musicaldarsteller. Er verkörperte in der deutschen Erstaufführung von TITANIC – DAS MUSICAL die Rolle des Heizers Frederick Barrett, bevor er im Erfolgsmusical AIDA von Elton John die Hauptrolle des ägyptischen Soldatenführers übernahm. Anschließend machte er sich bundesweit einen Namen als D`Artagnan in der deutschen Erstaufführung von DIE 3 MUSKETIERE am Theater des Westens in Berlin, wofür er in der Kategorie “Bester Schauspieler” für den Goldenen Vorhang 2005 nominiert wurde.

Nahtlos folgten weitere Erfolgsstationen: Patrick Stanke kreierte in der deutschen Erstaufführung des Off-Broadway-Hits DIE LETZTEN 5 JAHRE die Rolle des Jamie, spielte in DER KLEINE HORRORLADEN bei den Freilichtspielen Tecklenburg den Zahnarzt Orin und lieh der Pflanze Audrey II seine Stimme. Er brillierte als MOZART! Im gleichnamigen Musical am Deutschen Theater in München und verkörperte am selben Theater die männliche Hauptrolle in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Er spielte die Titelrolle in Frank Wildhorns JEKYLL&HYDE und gleich zweimal die des Jesus in JESUS CHRIST SUPERSTAR – am Staatstheater Kassel und an der Oper in Magdeburg.

Er war Chuck Cranston im Tanzmusical FOOTLOOSE und in der Open-Air-Weltpremiere von MOZART! in Tecklenburg war Patrick Stanke erneut in der Titelrolle zu sehen. In der Weltpremiere des Musicals IN NOMINE PATRIS am Deutschen Theater in München kreierte er die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Sand und in der europäischen Erstaufführung von MARIE ANTOINETTE aus der Feder des erfolgreichen Autorenduos Michael Kunze und Sylvester Levay stand er als Graf Axel von Fersen auf den Brettern.
Im Colosseum Theater Essen in BUDDY – DAS BUDDY HOLLY MUSICAL war er als Big Bopper live on stage zu erleben.

Neben seinen Bühnenengagements ist der diplomierte Musicaldarsteller ein gefragter Solist bei Konzerten und Gala–Veranstaltungen wie der BEST OF MUSICAL – TOURNEE durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, bei der er 2005, 2007 und 2010 als Solist auftrat.
2009 erschien mit ICH BIN MUSIK die erste Solo – CD des Publikumslieblings.

Neben Jan Ammann, Christian Alexander Müller und Mark Seibert gehört Patrick Stanke seit 2010 zu den Gründungsmitgliedern der MUSICAL TENORS.

2010 gab Patrick Stanke sein Regiedebüt mit Inszenierungen von DER KLEINE HORRORLADEN sowohl im Theater in Cronenberg in Wuppertal als auch im Theater im Centrum in Kassel, welche mit großem Erfolg in der Presse belohnt wurden.

Im Anschluss führte Patrick Stanke 2012 die Regie zum Musical HAIR und 2013 inszenierte er das Musical HAISPRAY, welche beide im TIC-THEATER in Cronenberg Wuppertal Premiere feierten.

Im Sommer 2011 spielte Patrick die Titelrolle im Musical JESUS CHRIST SUPERSTAR bei den Freilichtspielen in Tecklenburg.

Ab Oktober 2011 spielt er die Rolle des Dave Bukatinski im Musical THE FULL MONTY am Theater in Dortmund.

Bei der deutschen Openairpremiere von MARIE ANTOINETTE in Tecklenburg 2012, stand Patrick Stanke wieder als Graf Axel von Fersen auf der Freilichtbühne.

Im November 2012 übernahm er die Rolle des Joey in SISTER ACT am Ronacher Theater in Wien.

Im Theater Nordhausen spielt er seit 2013 in AIDA das Musical die Rolle des Soldatenherrführers Radames und im selben Jahr Che in EVITA bei den Wuppertaler Bühnen.

Es folgten im Musical DIE PÄPSTIN die Rolle des Gerold und in der deutschen Erstaufführung des Schöberg und Bubil Erfolgsmuiscal THE PIRAT QUEEN die Rolle des Tiernan am Theater Nordhausen.

 

Patrick kreiete zudem in der Welturaufführung von ARTUS EXCALIBUR im Theater St. Gallen in der Schweiz die Titelfigur König Artus.

In Chemnitz spielte sich Patrick Stanke in die Herzen des Publikums als Frederik Trumper im Musical der beiden ABBA Musiker CHESS .

 

Zur Zeit spielt er die Rolle des Dschungleanführers Kerchak im Disney Musical TARZAN im Metronom Theater in Oberhausen.

Neben seinen Bühnenengagements ist der Publikumsliebling ein gefragter Solist bei Konzerten. Seine Solokonzert-Reihe STANKE OHNE STROM hat bei den Fans mittlerweile Kultstatus erreicht.

 

Sänger

Mit seinem aktuellen Album “Role of a Lifetime” präsentiert Patrick eine gelungenen Mischung aus großen Musicalhits und Perlen aus neuen Musicals. Patrick gründete ausserdem mit STANKE OHNE STROM sein Herzensprojekt. Mit diesem tourt er seit 2011 durch die Republik und heitzt seinen Fans mit handgemachtem Rock und Pop ordentlich ein.

 

Schauspieler

Nach seiner Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie in 2004 verkörperte er unter anderem Frederick Barrett in Titanic, D‘Artagnan in 3 Musketiere und Wolfgang Amadeus Mozart in Mozart. Es folgten Auftritte unter anderem in Jekyll & Hyde und Jesus Christ Superstar, jeweils in der Titelrolle. Er spielte König Artus im Musical Artus-Excalibur, Kerchak im Diesney Musical Tarzan und neben zahlreichen Jesus Produktionen als Jesus in Basel zum ertsen Mal den Judas

 

Regisseur

Patrick ist seit 2008 als Regisseur tätig. Er inszenierte u.a. am TIC Theater in Wuppertal “Der kleine Horrorladen”, “Hair”, “Hairspray” und 2013 die Uraufführung des Bestseller Romans von Britta Sabbag “Pinguinwetter” und die deutsche Tourneeversion des Musicals “Die 3 Musketiere” in welcher er auch dieses mal die Rolle des D’Artagnan spielte.

 

Press Pack

Members

Patrick Stanke

Short Bio

Nach seiner Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie in 2004 verkörperte er unter anderem Frederick Barrett in Titanic, D‘Artagnan in 3 Musketiere und Wolfgang Amadeus Mozart in Mozart. Es folgten Auftritte unter anderem in Jekyll & Hyde und Jesus Christ Superstar, jeweils in der Titelrolle. 2009 spielte er im Musical Marie Antoinette den Graf Axel von Fersen.

Live Performance

Highlights

The press pack includes essential information for promoters, reviewers and fans. It is exclusively available from themeforest.net

Reviews/Articles

"Powerful, exciting new band" - RockTV

Contact:

office@patrickstanke.de

Das aktuelle Album!

"Diese CD sollte in jedem Musical-Schrank zu finden sein." - S. Schwalbe

Guter Sound, gute Auswahl an Titeln und eine feine Auswahl an Gastinterpreten. Ein richtig gut durchdachtes Album!

Top